Beim traditionellen Frühjahrskonzert des Gymnasiums am Rosenberg boten die Schülerinnen und Schüler in der Oberndorfer Klosterkirche ein buntes Programm voller Abwechslung. Nach der heiteren Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Dirk Weigold führten zwei Sechstklässler, Büsra Erdemir und Michael Bertsche, charmant durch das Programm des Abends.

 

 

 

 

 

 

 

Den Auftakt machte das Bläserensemble des Gymnasiums mit einem fröhlichen Divertimento von Michael Haydn. Im Anschluss daran interpretierte die Klasse 5a mit ihren Glockenspielen unter der Leitung von Musiklehrerin Christine Haueisen eine ganz neue Version des bekannten Winnetou-Klassikers. Die Klassen 5b und 6b präsentierten danach schwungvolle Lieder aus aller Welt und steckten das Publikum mit ihrer guten Laune an.

 

 

 

 

 

 

 

Mit Spannung von der Schülern erwartet war der Auftritt des Lehrerchors, der zwei beschwingte Lieder a capella vortrug. Nicht nur musikalisch, sondern auch szenisch entzückten die Klassen 5b und 6b das Publikum mit einigen Stücken aus dem „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns. Sie inszenierten die verschiedenen Tiere jeweils auf ganz eigene Weise, am Klavier begleitet von Musiklehrer Thomas Schneider. Es folgte der Auftritt der Klasse 10a, die ihren Song im Unterricht selbst komponiert und arrangiert hatte und ihn am Frühjahrskonzert dem Publikum präsentieren konnte.

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Pause ging es weiter mit „Shake your hands“, ein unterhaltsames Stück, das die Klasse 7a mit einer selbst ausgedachten Choreographie aufführte. Anschließend gab die Schulband „School of Music“ zwei Stücke zum Besten, bevor endgültig die Oberstufenschüler die Bühne eroberten: Die Jahrgangsstufe 12 intonierte „Story“ von John Cage, die Jahrgangsstufe 11 begeisterte das Publikum mit einem coolen Flaschen-Orchester, den „Flaschen Impossible“. Als Überraschungsauftritt kündigten sich einige Oberstufenschülerinnen an, die mit ihrer Darbietung eines romantischen Popsongs gesanglich und choreographisch überzeugen konnten.

 

 

 

 

 

 


Ein Highlight des Abends lieferte der Schulchor des Gymnasiums mit zwei Songs aus zwei verschiedenen Filmen - absolut souverän und stimmlich sehr ausgewogen sang der Chor „Fly with me“ und „Cerf-volant“. Dazu hatten sich die verantwortlichen Lehrer eine hübsche Überraschung ausgedacht, als zum französischen Lied auf einmal Papierflieger von der Empore segelten - liebevoll bemalt und auf französisch mit guten Wünschen beschriftet von den sechsten Klassen. Mutig und stimmgewaltig zeigte sich eine kleine Schülergruppe mit einem eigenen Band-Projekt, die eine berührende Version von „Imagination“ von Shawn Mendes vorführte.


Den krönenden Abschluss des Abends bildete das Orchester des Gymnasiums, das mit dem Titelsong der „Simpsons“ das Publikum mitreißen konnte und nicht ohne Zugabe von der Bühne gehen durfte. Das Publikum bedankte sich mit kräftigem Applaus für einen rundum gelungen Abend, der eindrucksvoll die musikalische Arbeit der Fachschaft Musik am Gymnasium unter Beweis stellte.