Mathematik macht richtig Spaß - zumindest gilt das für die acht Schulklassen, die beim diesjährigen Regionalwettbewerb von „Mathe ohne Grenzen“ (MoG) am vergangenen Donnerstag dabei waren. Das Gymnasium am Rosenberg lädt jedes Jahr die besten Mathe-Klassen der Region zum Wettkampf in die Oberndorfer Neckarhalle ein. Ermittelt wurden diese Klassen zuvor im weltweit ausgetragenen MoG-Wettbewerb, der bereits im Frühjahr stattgefunden hat.
Die acht Klassen mussten in drei Spielrunden Aufgaben lösen, die Geschick auf verschiedenen Gebieten des mathematisch-logischen Denkens forderten: ob Winkelsumme, Raumdiagonale oder Sudoku-Kniffelei - die Köpfe rauchten und man sah den Schülerinnen und Schülern an, wie viel Spaß sie am Knobeln hatten. Für Heiterkeit sorgte vor allem die Klopapier-Aufgabe, galt es doch, möglichst genau die Länge des verbliebenen Papiers auf einer angebrochenen Rolle zu berechnen oder zu schätzen. Viel Lob gab es von den Besuchern für die Organisation des Wettbewerbs: Miriam Kurz und Regina Rothfuß, Mathelehrerinnen am GaR Oberndorf, hatten sich nicht nur die abwechslungsreichen Aufgaben ausgedacht, sondern auch ein Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen konnte. Mehrere Klassen des Gymnasiums am Rosenberg tanzten, turnten und sangen für die Gäste, gekrönt von einem Auftritt der Schulband am Schluss. Zudem hatten auch zwei der angereisten Klassen witzige Beiträge zum Programm vorbereitet. Der Regionalverantwortliche für MoG, Markus Kammerer, der den Wettbewerb gut gelaunt moderierte, durfte am Ende drei Pokale überreichen: Die Klasse 10a des Gymnasiums am Deutenberg in Schwenningen hatte die Nase vorn, vor der 10b aus Schramberg und der 9e des Leibniz-Gymnasiums Rottweil.

Die Platzierungen aller teilnehmenden Klassen: 10a des Gymnasiums am Deutenberg Schwenningen (Platz 1), 10b des Gymnasiums Schramberg (Platz 2), 9e des Leibniz-Gymnasiums Rottweil (Platz 3), 10c des Gymnasiums am Rosenberg Oberndorf (Platz 4), 10a des Zinzendorf-Gymnasiums Königsfeld (Platz 5), 9b des Gymnasiums am Rosenberg Oberndorf (Platz 6), 9c des Gymnasiums Schramberg (Platz 7), 9d des Leibniz-Gymnasiums Rottweil (Platz 8)