Schon seit zwei Wochen beschäftigt PiA die Jahrgangsstufe 10. Doch wer oder was ist PiA? Ist PiA eine der Gastschülerinnen aus Chile, die nach den Weihnachtsferien ans GaR kommen? Oder handelt es sich um die neue PiA-Studie?

Nein,weder noch: PiA steht für Physik im Advent und es handelt sich um einen Adventskalender der Universität Göttingen und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, bei dem es jeden Tag ein neues Mitmachexperiment für Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 gibt.

Da es bei diesem Adventskalender einiges zu gewinnen gibt und die Konkurrenz mit weit über 100 teilnehmenden Schulen nicht nur aus Deutschland groß ist, hängen sich die beiden 10. Klassen trotz vieler Klassenarbeiten und Vorweihnachtsstress so richtig rein.

Zur großen Freude ihres Physiklehrers Herrn Ruff beschäftigen sie sich freiwillig jeden Tag mit einem neuen physikalischen Problem. So mussten sie sich schon damit beschäftigen, wie man die Entropie möglichst schnell aus seinem heißen Kaffee bekommt oder welche Coladose schneller den Rosenberg hinunter rollt, die geschüttelte oder die ungeschüttelte?